Die Festung in Smederevo

In Smederevo, auf der rechten Seite des Donauufers, liegt eine wunderschöne Festung, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Errichtet zur Verteidigung gegen die türkische Besatzung, stellt sie die letzte große serbische Realisierung mittelalterlicher militärischer Architektur dar.

Ihre Erbauer nutzten das geeignete Gelände, um eine Festung zu erbauen, die jedem Angriff des Feindes widerstehen sollte. Zunächst erbauten sie eine kleine Stadt, die zur besseren Verteidigung mit Wasser umgeben war.
Diese Kleinstadt verfügte über sechs Türme. An einem dieser Türme ist eine Inschrift eingeschnitzt, die dem Erbauer, Đurađ Branković, gewidmet ist. Er bewohnte den Königspalast, bestehend aus einem feierlichen Saal und dem sogenannten Donžon-Turm.
In der Großstadt lebten die Bewohner der Siedlung sowie auch Offiziere, die im Lager untergebracht waren.|
Trotz der Anstrengungen der serbischen Armee kam die Festung Smederevo im Jahr 1495 unter die türkische Herrschaft. Die Türken verstärkten danach die Festung an allen drei Eckseiten mit mehreckigen Türmen.
Die befestigte Stadt mit ihrer dreieckigen Basis, den massiven, vier Meter breiten Mauern, sowie hohen Türmen – alle Objekte sind auch heute noch gut erhalten – bietet den Besuchern ein realistisches Bild von dem Leben in einer mittelalterlichen Siedlung. Sie können entlang der breiten Festungmauern spazierengehen, auf denen vor langer Zeit sowohl serbische, als auch türkische Herrscher schritten oder auf einem der 25 Türme klettern und von dort die schöne Aussicht auf die Donau genießen.
Sie können die Festung in Smederevo auch während der zahlreichen Kulturveranstaltungen besuchen, die hier im Laufe des Jahres stattfinden. Die attraktivste davon ist „Teatar u tvrđavi (das Theater in der Festung)“ mit zahlreichen Theatervorstellungen, die jeden Sommer in der wunderschönen Umgebung der mittelalterlichen Festung stattfinden.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens