Sićevac-Schlucht

Die beeindruckende Sićevac-Schlucht liegt nur 14 Kilometer östlich der Stadt Niš entfernt, im Tal des Flusses Nišava. Sie ist die zweitlängste Schlucht Serbiens, die durch einen Fluss entstanden ist und erstreckt sich über eine Länge von 17 Kilometern. An einigen Stellen ist sie bis zu 400 Meter hoch! 

Der attraktivste Teil der Schlucht ist die majestätische Schlucht Gradištanski mit ihren scharfen Klippen, in dessen Spalten der seltene Steinadler nistet.Am Ausgang der Schlucht befindet sich eine Erhebung namens Oblik. Sie bildet den Lebensraum für zwei seltene Pflanzenarten: den Serbischen Felsenteller (Ramonda serbica) und den Nathalia Felsenteller (Ramonda nathaliae). Oblik ist auch die Heimat zahlreicher Kräuter, wie z. B. des Salbeis, eine typisch mediterrane Pflanze, die an dieser Stelle ihren nördlichsten Lebensraum gefunden hat. Zu finden ist hier ebenfalls wilder Flieder und wilde Kirschen.
Sport- und Aktivurlauber können hier ausgiebig Bergsteigen und Wandern sowie Angeln, Raften und Gleitschirmfliegen.
Die Sićevac-Schlucht ist bei Alpinkletterern als sehr attraktives Klettergebiet bekannt, dank ihrer zwischen 50 und 250 Meter hohen Felsen und der vielen Kletterrichtungen (mehr als 50). Wenn Sie diese Region besuchen, sollten Sie auch die zahlreichen Höhlen und Gruben erkunden.
Obwohl künstliche Strukturen in der Sićevac-Schlucht selten sind, können Sie noch heute das in Betrieb befindliche Wasserkraftwerk Sveta Petka sehen, das vor mehr als 100 Jahren erbaut wurde!
Solange Sie in der Gegend sind, empfehlen wir Ihnen, die Klöster der Heiligen Mutter Gottes sowie der Heiligen Mutter Paraskeva im Dorf Ostrovica zu besuchen.
Im Jahr 2000 wurde der Naturpark Sićevačka klisura zum Schutzgebiet regionaler Bedeutung der zweiten Kategorie erklärt.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens