Bogovinska Höhle

Die Bogovinska Höhle befindet sich in Ostserbien, im Bereich der Gemeinde des Dorfes Bogovina, an den Hängen des Kučaj-Gebirge. Sie gehört zu einer der größten in Serbien, von der bisher 6 Kilometer erforscht sind.

In Begleitung eines Fremdenführers geht es durch die langen Korridore und durch drei Kanäle. Der obere Teil der Höhle, den man „Visoki kanal” (hoher Kanal) nennt, ist völlig trocken während der „Ponorski kanal” (Kluftkanal) im unteren Teil komplett mit Wasser gefüllt ist.
Besucher können neben diesen beiden Kanälen auch den „Glavni kanal” (Hauptkanal) besichtigen, durch den das Wasser nur von Zeit zu Zeit am Eingang hinausfließt.
Die tieferen Teile der Bogovinska Höhle sind mit strahlenden, verschiedenfarbigen Höhlenmineralien und mit einer unglaublichen Anzahl von Höhlenfiguren und Stalaktiten beschichtet, die von der Decke herabsteigen und eine märchenhafte Atmosphäre erschaffen.
Neben diesen Besonderheiten ist die Höhle auch bekannt für eine außergewöhnliche Tierwelt. So beherbergt der tiefere Höhlenteil endemische Landgarnelen sowie eine im Dunkeln lebende seltene Insektenart.
Haben Sie Lust, noch weitere unterirdische Welten zu erforschen? Dann besuchen Sie die Höhlen in der Nähe des Dorfes Zlot, mit den Namen „Zlotske pećine“ und „Lazareva pećina“ (Lazar-Höhle).
In der Umgebung befinden sich weitere interessante Sehenswürdigkeiten. In unmittelbarer Nähe liegt Sokobanja, ein berühmtes Spa- und Wellnesszentrum, wo man sich entspannen und die reine Luft, das Thermalwasser, Hydromassagen, Saunen und viele weitere Angebote genießen kann.
Für einen Einblick in die klassische Antike besuchen Sie die Überreste des römischen Palastes Felix Romuliana, der im 4. Jahrhundert n. Chr. erbaut wurde.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens