Bor See (Borsko jezero)

An den Hängen des Berges Crni vrh, 438 Meter über dem Meeresspiegel, liegt der Bor-See. Er entstand Mitte des 20. Jahrhunderts im Zuge des Dammbaus. In kurzer Zeit entwickelte sich der See zu einem der beliebtesten Erholungs-, Fitness- und Fischereigebiete für Bevölkerung und Touristen der Umgebung.

Die Blumenwiesen, Weiden sowie Laub- und Nadelwälder, die den See umgeben, spiegeln sich im kristallklaren Wasser wider und schaffen einen geheimnisvollen Anblick, der die Besucher immer wieder an den See zurückzieht. Mit einer Wassertemperatur von angenehmen 25 Grad Celsius im Sommer und den gepflegten Stränden ist der Bor See ein beliebter Bade- und Sonnenplatz, während seine Wander- und Laufwege und die nahe gelegenen Sportplätze Möglichkeiten für aktiven Urlaub und Erholung bieten.
Aufgrund des reinen Bergwassers, das in den Bor See einfließt, ergeben sich ideale Bedingungen für die Fischzucht. Im See leben zahlreiche Süßwasserfischarten wie z.B. Karpfen, Welse, Zander und alle Weißfischarten. Aufgrund des Fischreichtums und der häufigen Rekordfänge genießt der See einen ausgezeichneten Ruf und ist unter Sportfischern sehr beliebt. Oft enden die frischgefangenen Fische auf den Tischen der lokalen Restaurants, die zu diesen Delikatessen eine Vielzahl lokaler Weine servieren.
Nicht weit vom Bor See entfernt liegt Brestovačka banja, eines der ältesten Spas in Serbien, reich an heißen Mineralquellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Wir empfehlen einen Besuch des Museums Brestovačka banja im Zeitalter des Prinzen Miloš Obrenović, das Artefakte aus der Sammlung des Museums für Bergbau und Metallurgie enthält, die diesem großen serbischen Herrscher gewidmet ist.
Wenn die ständige Ausstellung des Kurmuseums Ihr Interesse geweckt und Sie motiviert hat, mehr zu erfahren, besuchen Sie die Stadt Bor, wo Sie die gesamte Sammlung sehen und mehr über die Entwicklung des Bergbaus in dieser Region von der Antike bis heute erfahren können.
Die gute Verkehrsanbindung an die nahegelegenen Natur-, Kultur- und Geschichtsstätten bietet eine ideale Gelegenheit für verschiedene ein- oder mehrtägige Ausflüge, bei denen Sie die gesamte Region rund um die Stadt Bor mit dem See als Ausgangspunkt entdecken können.
Erkunden Sie den Canyon von Lazar und seine weitere Umgebung, die reich an Höhlen und Gruben ist und unter dem gemeinsamen Namen Zlot Höhlen bekannt ist. Bergsteiger und Naturliebhaber können den nahen Crni vrh Berg besteigen, während ein Ausflug zur archäologischen Stätte Felix Romuliana mit den Resten eines römischen Palastes aus dem 3. und 4. Jahrhundert alle Liebhaber des Römischen Reiches erfreuen wird.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens