Kučaj-Gebirge

Kučajske planine ist ein riesiges Gebirge in Ostserbien, das sich zwischen den Ufern der Flüsse Morava, Crni Timok und Zlotska reka bis hin zur Đerdap-Schlucht und der Donau erstreckt. Die Besonderheiten des Gebirges sind seine vielen großen und kleinen Flüsse. Auf dem Weg durch das Gebirgsmassiv schufen sie die Täler Dubašnica und Žljebura sowie die Schlucht von Lazar, die für ihre außergewöhnliche Schönheit bekannt sind.

Die Wildnis und unberührte Natur der Berge von Kučaj sind ideal für alle, die sich gerne fernab der ausgetretenen Pfade aufhalten und sich lieber in ein Abenteuer durch unerforschte Wälder, Täler und Hügel aufmachen wollen. Damit das Abenteuer in guter Erinnerung bleibt, sollten Wanderer in guter, körperlicher Kondition sein und sich durch die Natur navigieren können.
Die bemerkenswertesten der Gipfel, die Sie zum Erkunden einladen, sind Javorački vrh, Mali javorak, Crni vrh, Kozji rog und Mali kozji rok. Die meisten Wanderwege beginnen und enden in der Nähe der Berghütte am Picknickplatz von Grza.Das Gebirge von Kučaj ist bekannt für seine Naturdenkmäler, die von der Natur über Jahrtausende von Jahren hinweg, ohne menschlichen Einfluss, geformt wurden.
Einer der berühmtesten Wasserfälle der Region ist Prskalo, am Flusslauf des Nekudovo. Mit einer Höhe von 15 Metern ist er leicht zu erkennen. Der Wasserfall kämpft um sein ständiges Überleben, denn er leidet unter extremer Wasserknappheit, sogar im Frühling, wenn der angrenzende Fluss Hochwasser führt. Jedoch ist er bis heute nie ausgetrocknet. Ein faszinierendes Merkmal des Wasserfalls ist der Felsen, von dem er abfällt, denn dieser ist fast vollständig mit prachtvollen Pflanzen bedeckt.
Während ihres Aufenthalts in Kučaj, sollten Sie die unter Naturschutz gestellte Schlucht, des Flusses Kločanica, besuchen. Ihren Namen verdankt sie dem Rauschen und Summen des Wassers beim Durchlaufen der Felsen.
Sollten Sie sich in der Nähe der Stadt Zlot aufhalten, besuchen Sie unbedingt die majestätische Schlucht Lazar. Dort können Sie ein außergewöhnliches Höhlensystem erkunden, das vom Fluss Zlotska erschaffen wurde.Ein charakteristisches Merkmal des Kučaj-Gebirges sind Höhlen. Die markantesten sind die Bogovinska- und die Lazar-Höhle.
Die berühmteste, die Resava-Höhle, liegt an der Grenze des hiesigen Naturparks. Eine weitere interessante Höhle ist die von Ravanica, in der Nähe des gleichnamigen Klosters. Hierbei handelt es sich um eine kleine Grube. Der Legende nach versteckte Prinz Lazar dort nach der Schlacht auf dem Amselfeld (Kosovo) einen Schatz. Wir werden vielleicht nie wissen, ob an dieser Legende etwas Wahres dran ist, denn bis heute bleibt die Höhle weitestgehend unerforscht.
Sie sollten unbedingt auch die Bogovinska-Höhle in der Nähe des Flusses Crni Timok besuchen. Es ist die längste, und nach Meinung vieler, die schönste Höhle Serbiens. Sie ist in drei Ebenen unterteilt, die von einer Unzahl von Flussquellen und majestätischen Tropfsteinen übersät sind und erst erkennbar werden, wenn Sie in die Tiefe der Höhle vorgedrungen sind.
Wenn Sie mehr über die Geschichte dieser Region erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, sich die berühmten Klöster Manasija und Ravanica sowie die archäologische Stätte Felix Romuliana, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, anzusehen.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens