Am Rande der Fruška Gora

Fruška Gora

Das Gebirge „Fruška Gora“ ist ein beliebtes Ausflugsziel der Bürger der Stadt und ihrer Gäste. Der Natioanalpark überrascht mit über 1500 verschiedenen Pflanzenarten sowie einer großen Anzahl seltener gefährdeter Insektenarten, Vögel, Amphibien und Reptilien.Die märchenhaften Landschaftsbilder lassen niemanden unberührt – das Gebirge wird von Wander- und Fahrradwegen durchzogen, es gibt Sportplätze für jede erdenkliche Sportart und zahlreiche lauschige Plätze, die zum Picknick mit der Familie und Freunden einladen.Auf der Gebirgsspitze befindet sich der Ausflugsort Stražilovo, wo der bekannte serbische Dichter Branko Radičević seine letzte Ruhestätte fand.
Auf dem Gebirgskamm der Fruška Gora liegt das Ausflugsziel Zmajevac, von dort bietet sich ein herrlicher Ausblick auf den Kurort Vrdnik und Umgebung. Etwas weiter, in der Nähe des Irig-Kranzes, kann das großartige Denkmal der Freiheit bewundert werden, ein Symbol des Kampfes gegen den Faschismus, das die gefallenen Kämpfer aus dem Zweiten Weltkrieg ehrt.
Die Hänge der Fruška Gora waren bereits im Mittelalter von Weinbergen bedeckt, so dass Sie keinesfalls versäumen sollten, die zahlreichen Weingüter zu besuchen. Wir empfehlen den Besuch der Weingüter bei Abenddämmerung, wenn Sie sich entspannen wollen, an sind Sie bereit, die lokalen Weinsorten direkt an der Quelle zu kosten.

Klöster der Fruška Gora

Ein Besuch der Fruška Gora lohnt sich nicht nur wegen der Schönheit der Natur, Sie können auch etwas für den Geist tun, indem Sie die zahlreichen orthodoxen Klöster besuchen, sei es an der Nord- oder der Südseite der Gebirgskette. Im Spätmittelalter, als sich wegen des Vordringens der Türken der Mittelpunkt des geistigen Lebens gen Norden verschob, wurden hier sage und schreibe 17 Klöster gegründet. Erbaut im einmaligen Stil des serbischen Barock stellen diese Klöster einige der schönsten Bauten des mittelalterlichen Serbiens dar.

Sremski Karlovci

Unweit von Novi Sad befindet sich der Ort Novi Karlovci, der Besucher sowohl durch seine verspielte Architektur als auch durch Museen, Galerien und Weinkellereien mit jahrhundertelanger Tradition anzieht. In Sremski Karlovci können Sie einige der schönsten Beispiele der  österreichisch-ungarischen Arschitektur im Serbien des 18. und 19. Jahrhunderts bewundern, so zum Beispiel den Sitz des Patriarchen, die Kathedrale, das Priesterseminar von Karlovci und das Gebäude des ältesten Gymnasiums in unserem Land - dem Gymnasium von Karlovci. Im barocken Gebäude des Palastes Iliron befindet sich die Heimatausstellung des Ortes mit über 10000 historischen, archäologischen, ethnologischen und künstlerischen Ausstellungsstücken.
Während Ihres Aufenthaltes in Sremski Karlovci sollten Sie unbedingt „Ausbruh“ und „Bermet“ probieren, die Weine, die den Ort berühmt gemacht haben, hergestellt nach einer jahrhundertealten Rezeptur, deren Geheimnis von Generationen bewahrt und an die jeweils nächste Generation überliefert wurde.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens