Mokra gora und das Šargan-Gebirge

Eine der Perlen Westserbiens ist Mokra gora, ein Tal, das sich in das Šargan-Gebirge verwandelt und eine natürliche Verbindung zwischen dem Berg Tara und dem Berg Zlatibor bildet.

Seine auffälligsten und auf den ersten Blick erkennbaren Merkmale sind die Schwarz- und Waldkiefern sowie Nadelbäume, die nirgendwo sonst wachsen. Der westliche Auerhahn, der Schlangenadler und die Weidenmeise nisten in ihren Baumkronen. Die Wälder dieser Region sind ebenfalls Heimat für Säugetiere, wie Wildkatzen und Wölfe, wobei sogar gelegentlich Bären gesichtet werden!
Und wenn Sie denken, dass Sie alle Ecken von Mokra gora in seiner ganzen Pracht gesehen haben, werden Sie noch faszinierter von den Flüssen sein, die die Gegend umgeben. Zu den schönsten zählen der Weißer und Schwarzer Rzav (Beli Rzav und Crni Rzav) und der Kamesina.
Die interessantesten Naturattraktionen der Region sind die Hajdučka-Höhle, die Rote Höhle sowie der Wasserfall Skakavac. In der näheren Umgebung finden sich viele Mineralquellen, wobei Bele vode als die bekannteste unter ihnen gilt.
Wenn Ihre Reise Sie jemals nach Mokra gora führt, müssen Sie unbedingt eine Tour mit der lokalen Schmalspurbahn Šargan Acht machen. Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, um zu erleben, wie sich Zugreisen durch die Berge Serbiens in vergangenen Zeiten anfühlten und gleichzeitig die Schönheit von Mokra gora in all ihrer Pracht aus einem anderen Blickwinkel zu bewundern.
Nicht weit vom Bahnhof Mokra gora entfernt liegt das Plateau Mećavnik mit seinem Ethnodorf Drvengrad, dem Werk des berühmten Filmregisseurs Emir Kusturica. Das Dorf besteht aus authentischen Blockhäusern der Region, die im Originalzustand hierher transportiert und aufgebaut wurden. Das älteste unter ihnen wurde vor fast 100 Jahren gebaut. Wenn Sie hier einen Moment innehalten und die Pracht der Natur um sich herum genießen, werden Sie einen Eindruck gewinnen, wie das Leben hier in vergangenen Zeiten gewesen sein muss.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens